N E U T R A L E S E U R O P A
 
Startseite Impressum Veranstaltungen Shop Kontakt de / en / fr / it  
Über uns
Buch 'NEUTRALES EUROPA'
Neutropas Ziele
Werden sie Mitglied
Sponsoring
Ihr persönlicher Beitrag
Presseaktualitäten
Literatur
Portal zur Welt




Neutropa ist eine Nonprofit-Organisation. Förderbeiträge können von den Steuern abgezogen werden.


Neutropas Ziele

  • Die Idee eines NEUTRALEN EUROPAS soll europaweit bekannt gemacht werden durch das Buch von Josef Stutz, "NEUTRALES EUROPA Modell Schweiz Eine Streitschrift für den Frieden".


  • NEUTROPA gibt den Europäern mit dem Buch "NEUTRALES EUROPA" eine umfassende und fundierte Diskussionsbasis für eine gesamteuropäische Sicherheits- und Friedenspolitik.


  • Die bereits neutralen Staaten Europas sollen zu einer gemeinsam abgesprochenen und vorgetragenen EU-Friedenspolitik inspiriert werden. Die Neutralen inklusive des EU-Vertragspartners Schweiz sollen ihren Friedenswillen innerhalb der EU intensiv behaupten gegen eine irrige, im Lissabonner Vertrag verankerte Kriegspolitik mit der Möglichkeit zu Angriffs-, Präventiv- und so genannten peacekeeping Eingreifskriegen. Eine vertiefte Diskussion soll zu einer neuen, autonomen und friedfertigen EU-Aussenpolitik führen.


  • NEUTROPA setzt sich ein für eine politisch nachhaltige Verankerung der Neutralität in der EU oder in einem der Mitgliedstaaten der EU. Die primären Zielkandidaten sind die Bundesrepublik Deutschland und Italien, wo die für ganz Europa höchstgefährlichen US-Atombomben lagern.



Das Buch NEUTRALES EUROPA gibt auf Seite 184/85 einen Text vor, welcher als Ergänzung zum Lissabonner Vertrag von 2009 durch ein gesamteuropäisches Referendum angestrebt werden kann. Dieser Textvorschlag lautet wie folgt:

Das Europaparlament hat beschlossen:

(1) Zum Zwecke der dauernden Behauptung ihrer Unabhängigkeit nach aussen und zum Zwecke der Unverletzlichkeit ihres Gebietes und der Gebiete ihrer Mitgliedstaaten im Einzelnen erklären die Vertragspartner als autonome Mitglieder wie die EU als Europäische Gemeinschaft ihre immerwährende Neutralität.
(2) Die EU und ihre Mitglieder werden zur Sicherung dieser Zwecke sofort alle bestehenden Militärbündnisse nach aussen aufkündigen und in aller Zukunft keinen militärischen Bündnissen beitreten und die Errichtung militärischer Stützpunkte fremder und aussereuropäischer Staaten auf ihrem Gebiet nicht zulassen.
(3) Alle diesen Zwecken widersprechenden bisherigen Lissabonner Vertragsregeln gelten als aufgehoben.
(4) Die Vertragsveränderung bedarf der Zustimmung durch die Völker der EU in einer Transnationalen, einmaligen Abstimmung.
(5) Mit dem Vollzug dieser Neutralitätsregelung ist eine vom Europaparlament zu schaffende Spezialkommission betraut.


Im Übrigen ist die Zielsetzung in den Statuten ausführlich formuliert