N E U T R A L E S E U R O P A
 
Startseite Impressum Veranstaltungen Shop Kontakt de / en / fr / it  
Über uns
Porträt
Statuten
Coudenhove
Buch 'NEUTRALES EUROPA'
Neutropas Ziele
Werden sie Mitglied
Sponsoring
Ihr persönlicher Beitrag
Presseaktualitäten
Literatur
Portal zur Welt




Neutropa ist eine Nonprofit-Organisation. Förderbeiträge können von den Steuern abgezogen werden.


Statuten der Aktion

"NEUTROPA Für ein unabhängiges Neutrales Europa mit gemeinsamer Friedens- und Sicherheitspolitik"

I. Name und Sitz
II. Ziele und Aufgaben
III. Tätigkeit
IV. Mitgliedschaft
V. Organe
VI. Finanzen



I. Name und Sitz

Art. 1
Unter dem Namen "NEUTROPA Für ein unabhängiges Neutrales Europa" besteht ein Verein (nachfolgend NEUTROPA genannt) im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Der Sitz NEUTROPAS befindet sich in der Schweiz, zur Zeit in CH-6612 ASCONA, C.P. 535.

II. Ziele und Aufgaben

Art. 2
Ziel von NEUTROPA ist, auf eine gesamteuropäische neutrale Friedens- und Sicherheitspolitik hinzuwirken. NEUTROPA bietet allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu umfassender und sachlicher Information über Voraussetzungen und Wirkungen einer modernen Neutralitätspolitik in Europa. NEUTROPA schafft ein Forum für die Diskussion über politische, wirtschaftliche, historische und rechtliche Grundlagen eines neutralen Europas. Dies geschieht durch
a) Einrichtung eines Internet-Gesprächsforums
b) Vortragsveranstaltungen
c)Konferenzen


NEUTROPA lädt die an dieser Zielrichtung interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, Mitglied zu werden.

NEUTROPA ist eine gemeinnützige Institution. Mitglieder, Förderer und Donatoren werden eingeladen, durch Beiträge und Spenden die Erreichung dieser Ziele zu unterstützen. Spenden sind grundsätzlich steuerbefreit.

Art. 3
NEUTROPA ist parteipolitisch, konfessionell und national unabhängig und distanziert sich ausdrücklich von nationalistischen und rassistischen Tendenzen.

Art. 4
NEUTROPA erstrebt als gemeinnützige Institution keinen Gewinn und ist von Steuern befreit. Um die grosse Aufgabe der Durchsetzung einer neuen neutralen Friedens- und Sicherheitspolitik Europas erfüllen zu können, ist NEUTROPA auf die Grosszügigkeit besonnener Europäer und deren Förderbeiträge, Spenden und Legate angewiesen. Diese können vom Spender von den Steuern abgesetzt werden.

III. Tätigkeit

Art. 5
NEUTROPA kann zur Ausübung ihrer Ziele und Aufgaben alle dazu geeigneten Massnahmen ergreifen, insbesondere
a) Betrieb einer oder mehrerer europaweit interaktiver Websites
b) Förderung von zielfördernden Studienprogrammen und Publikationen
c) Herausgabe von Druckschriften, CD-s oder Tapes, Filmen und Werbematerialien
d) Durchführung von Versammlungen und Kundgebungen, Vorträgen, Seminaren und Kongressen
e) Erlass von Stellungnahmen und Resolutionen
f) Durchführung oder Unterstützung von Referendums- und Initiativaktionen;
g) Durchführung von Postsendungen, Inseraten- und Medienkampagnen
h) Verbreitung von Informations- und Pressediensten

IV. Mitgliedschaft

Art. 6
Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden, die Ziel und Zweck NEUTROPAS unterstützen wollen. Über die Aufnahme entscheidet der Präsident nach Beratung mit dem Vorstand. NEUTROPA gliedert sich in Gründungsmitglieder, Einzeln- und Kollektivmitglieder und Gönnermitglieder. Der Vorstand kann eine Jugendmitgliedschaft mit reduziertem Mitgliederbeitrag beschliessen. Sympathisanten und nur über eine e-Mailadresse identifizierbare sogenannte Internet-Freunde sind nicht Mitglieder im statutarischen Sinn.

Art. 7
Die Mitgliedschaft beginnt mit der Aufnahmeerklärung und endet durch den Tod oder den Untergang der Rechtspersönlichkeit, durch eine Austrittserklärung zum Ende eines Kalenderjahres sowie durch den Ausschluss. Der Austritt kann jederzeit nach dreimonatiger Vorankündigung an den Vorstand erfolgen. Ein Ausschluss kann vom Präsident ohne Grundangabe verfügt werden. Ausgetretene oder ausgeschlossene Mitglieder besitzen keinerlei Ansprüche an die Bewegung NEUTROPA .

Art. 8
Alle Mitglieder haben je eine Stimme.

V. Organe

Art. 9
Die Organe von NEUTROPA sind:
a) Präsident
b) Vorstand
c) Geschäftsstelle
d) Mitgliederversammlung
c) Beirat
e) Revisionsstelle

Art. 10
Der Gründer von NEUTROPA, Stutz Josef, von Luzern, ist Präsident auf Lebenszeit. Er kann sich selbst ablösen lassen durch eine von ihm bestimmte geeignete Persönlichkeit. Er bestimmt die drei Gründermitglieder des Vorstands, die Geschäftsstellenleiter sowie die Kontaktleute in den verschiedenen Ländern Europas.

Der Präsident vertritt den Vorstand nach innen und nach aussen und führt alle erfoderlichen Geschäfte für den Vorstand durch. Hierbei wird er vom Vorstand und Beirat beraten. Er erstattet dem Vorstand darüber Bericht. Der Präsident überwacht die Tätigkeit der Geschäftstellen.

Der Präsident kann den Verein NEUTROPA bei entsprechendem Vermögensstand in eine Stiftung nach schweizerischem und europäischem Recht mit identischem Ziel und Zweck wie die Bewegung NEUTROPA umwandeln. Nach dem Ableben.des Präsidenten kann dies auch der Vorstand.

Art. 11
Der Vorstand konstituiert sich selbst. Er kann einen Ausschuss bilden und besetzt die Geschäftsstelle. Er kann Beiräte und Ehrenmitglieder ernennen. An Studenten kann er Gratismitgliedschaften verleihen.

Art. 12
In die Zuständigkeit des Präsidenten fällt die Leitung der Bewegung mit allen damit verbundenen Geschäften. Er ist insbesondere zuständig für

a) die Festlegung der Tätigkeit und der Aktionen. Er befindet auch über offizielle Stellungnahmen von NEUTROPA, die von grösserer öffentlicher und politischer Bedeutung sind. Hingegen werden Stellungnahmen oder Äusserungen in Diskussionsforen auf der Homepage im Internet von den sich äussernden und vom Vorstand oder der Geschäftsstelle autorisierten Personen selbst verantwortet .
b) die Bestimmung der Revisionsstelle
c) den Abschluss von Verträgen und Anstellung von Mitarbeitern und freiwilligen Helfern.
d) die Beschlussfassung über alle Gegenstände, die nicht einem andern Organ vorbehalten sind.
e) die Beantwortung von zielgerichteten Vorschlägen aus der permanenten Internet-Mitgliederversammlung.
Er wird bei diesen Aufgaben vom Vorstand und Beirat beraten.

Art. 13
Die Mitgliederversammlung setzt sich aus den Gründermitgliedern, Einzel- und Kollektivmitgliedern zusammen. Gönner haben mit einer Stimme Zutritt zur permanenten Internet-Mitgliederversammlung. Bei den Abstimmungen entscheidet das einfache Mehr

Art. 14
Um die nötige Dynamik der Bewegung zu erhalten, aktiviert NEUTROPA eine permanent tagende Internet-Mitgliederversammlung. Dies geschieht mittels eines nur für stimmberechtigte Mitglieder zugänglichen Internet-Mitgliederforums. Über dieses Forum können die Mitglieder Aktionen anregen und Vorschläge zu Händen des Vorstandes einreichen. Es können auch Internet-Diskussionsforen - zugänglich für alle Besucher der Website - eingerichtet werden.

Art. 15
Die Befugnisse der Internet-Mitgliederversammlung sind konsultativer Art. Stimmfähige Mitglieder können Stellung nehmen
a) zum im Internet veröffentlichten Jahresbericht des Präsidenten.
b) zur Jahresrechnung
c) zur Ernennung von Beirats- und Ehrenmitgliedern

Da es sich bei NEUTROPA in erster Linie um ein Projektmanagement eines einzigen mit dem Eingehen der Mitgliedschaft anerkannten vorgegebenen Ziels handelt, ist die Mitsprache von Mitgliedern vorwiegend auf ein permanentes Vorschlagsrecht an den Präsidenten zum Tätigkeitsprogramm und zur Ernennung von Beirats- und Ehrenmitgliedern oder ehrenamtlichen Mitarbeitern limitiert.

Art. 16
Bei Abstimmungen entscheidet das einfache Mehr

Art. 17
Die oder der RechnungsrevisorIn (oder Ersatzperson) hat seine/ihre ihm/ihr gemäss Gesetz und Statuten zustehenden Befugnisse auszuüben. Sie/er muss seinen Bericht an den Präsidenten zu Händen des Vorstandes abgeben und einen Antrag stellen.

VI. Finanzen

Art. 18
NEUTROPA erhält seine Mittel aus Mitgliederbeiträgen, Gönner- und Förderbeiträgen, Sympathiebeiträgen, Zuwendungen/Legaten und allfälligen Zinsen. Der Mitglieder- und Gönnerbeitrag wird vom Vorstand bestimmt. Sympathiebeiträge sind in der Grösse nicht festgelegt. Ehrenamtliche Mitarbeiter zahlen keine oder nur freiwillige Beiträge. Sponsorbeiträge und Zuwendungen können auf Wunsch des Spenders auf der Webseite zeitlich begrenzt publiziert werden.. Für alle Verbindlichkeiten der Bewegung NEUTROPA haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Jede Haftung von Mitgliedern, welcher Art auch immer, ist ausgeschlossen.

Art.19
Auflösung
Zu einem Auflösungsbeschluss ist eine Zweidrittel-Mehrheit der eingeschriebenen Mitglieder erforderlich. Der Vorstand beschliesst und formuliert die Abstimmung . Ein persönlicher Anspruch der Mitglieder auf das Vereinsvermögen ist ausgeschlossen. Allfällig übriggebliebene Vermögenswerte des Vereins gehen mit Beschluss des Vorstandes an eine gemeinnützige Organisation. Ascona, 25. März 2003

Die vorliegenden Statuten der Aktion "NEUTROPA Für ein unabhängiges Neutrales Europa mit gemeinsamer Friedens- und Sicherheitspolitik" wurden an der Gründungsversammlung auf dem Monte Verita in Ascona am 25. März 2003 angenommen

Die Gründungsmitglieder:

Präsident: Stutz Josef, Ascona
sig. J.Stutz


Prof. Herwig Roggemann, Berlin
sig. Herwig Roggemann


Marina Schnurre, Berlin
sig. Marina Schnurre